B R A S I L I E N 

KULTUR NATUR ABENTEUER & SPORT

 

 

Hauptstadt: Brasilia

Einwohner: 192,38 Mio

Sprachen: Portugiesisch

Fläche: ca. 8.514 Mio qkm

  

Brasilien entwickelt sich zu einem immer attraktiveren Reiseziel. Touristen aus Deutschland machen dabei nach Argentiniern und US-Amerikanern die drittgrößte Gruppe von Reisenden nach Brasilien aus. Das Land bietet eine beispiellose Vielfalt an reizvollen Zielen und Möglichkeiten für alle Altersgruppen und Nationalitäten.

 

 


 Brasilia

 


Im mittleren Westen Brasiliens, im Bundesdistrikt, liegt die Hauptstadt Brasília. Brasília wurde als erste im 20. Jahrhundert gegründete Stadt zum Weltkulturerbe ernannt

 

Rio de Janeiro  













Rio de Janeiro ist das kulturelle Zentrum Brasiliens. Auch wer nie in Brasilien war, kennt die in Liedern verewigten Strände von Ipanema und Copacabana. Der weltberühmte Karneval und die ausgelas- sene Silvesterparty locken alljährlich hunderttausende Touristen in die „Cidade Maravilhosa“ am Corcovado, dem Berg, der das Wahrzeichen der Stadt ist und von dem die Christusstatue die Millionenstadt am Zuckerhut überblickt. 

São Paulo  


Südöstlich von Rio de Janeiro liegt São Paulo, die größte Stadt Brasiliens. Sie hat über 11 Millionen Einwohner und ist das Geschäfts- und Finanzzentrum des Landes. Nachtschwärmer finden hier eine Metropole, die niemals schläft, Fußball-süchtige ein riesiges Museum, das allein ihrem Sport gewidmet ist.  


 

Belo  Horizonte - Copyright: visit Brasil


Belo Horizonte ist Portugiesisch für „schöner Horizont“. Die 1897 gegründete Stadt liegt im Bundesstaat Minas Gerais im Südosten Brasiliens. Alle Straßen sind nach wichtigen Persönlichkeiten und Daten der brasilianischen Geschichte benannt sowie nach Regionen Brasiliens. Ein Rundgang durch die Stadt wird so zur Geschichts- und Geografielektion. 


 

Porto Alegre - Copyright Visit Brasil


Weiter im Süden, im Bundesstaat Rio Grande do Sul, dem Land der „Gaúchos“, liegt Porto Alegre an den Ufern des Guaiba-Sees, nicht weit von den Gaúcho-Hochebenen. Das Zentrum der kosmo-politischen Stadt ist eine angenehme Mischung vonStadtparks, Theatern, Kunstgalerien und Bars.

Manaus


Im Norden Brasiliensliegt Manaus, die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas.Sie ist das Finanzzentrum Nordbrasiliens. In Manaus mischt sich die Quirligkeit einer modernen Großstadt mit der Ruhe des nahe gelegenen Amazonas-Naturschutzreservates. Auch ein Besuch des Teatro Amazonas lohnt sich.


 

 Fortaleza 


Im nordöstlichen Bundesstaat Ceará liegt die Stadt Fortaleza. Diese ist geprägt durch Einflüsse der indigenen Bevölkerung, der Portugiesen und Afrikaner. Die moderne Großstadt verfügt über traumhafte Strände und eine lebhafte Kulturszene.


 

Salvador - Bahia


In Salvador im Bundesstaat Bahia im Nordosten treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander, Farben und Geschmacksrichtungen, Kulturen und  Glaubensrichtungen. Das Stadtzentrum gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und birgt reiche architektonische Schätze der Vergangenheit. Salvador ist die Kultur-hauptstadt des Landes.

, Sport & Abenteuer  

Iguaçu-Nationalpark 


Der Iguaçu-Nationalparkliegt an der Grenze Brasiliens nach Paraguay und Argentinien. Die Wasserfälle erstrecken sich auf einem 2.700 Meter weiten Gelände und fallen durchschnittlich 72 Meter. Öko-und Abenteuertourismus – das Lieblingsziel aller: die Iguaçu-Wasserfälle. Sie gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. 


 

Ilha do Mel 


Die Ilha do Mel beeindruckt durch ihre unberührte Natur und ihre exotischen Strände. Besichtigen lassen sich auch die Festung Fortaleza de Nossa Senhora dos Prazeres, die Grutadas Encantadas („verzauberte Grotte“) und der Conchas-Leuchtturm. Die Besucher können praktisch überall hin zu Fuß gehen. Die Insel steht größtenteils unter Natur-schutz und darf nie von mehr als 5.000 Menschen gleichzeitig besucht werden.

Mamirauá-Reservat -

 Copyright Visit Brasil 


Etwas außerhalb von Manaus liegt das Mamirauá-Reservat, in dem sich alles um nachhaltige Entwicklung dreht. Das Gelände erstreckt sich über eine Million Hektar mit Dschungelgebiet, Seen und Flutgebieten. Es werden jeweils nur 20 Besucher in das Reservat eingelassen, die auf schwimmenden Bungalows untergebracht werden. Neben den Naturschönheiten lernt der Besucher auch den Alltag der am Flusslebenden Menschen kennen.

Rio Negro Zentral-Amazonas – Copyright Visit Brasil 


Am Rio Negro liegt das Schutzgebiet Zentral-Amazonas: es umfasst über 6 Millionen Hektar und ist in Bezug auf die Bio-Diversität eine der reichsten Regionen dieses Planeten. Die Flutgebiete sind die Heimat für Seekühe, Flussdelfine, Kaimane und Jaguare. 


 

Fernando de Noronha - Copyright RenataVictor 


Das Inselreservat Fernando de Noronha und das Rocas-Atoll sind perfekt für Aktivurlauber, die dieRegion auf langen Wanderungen erkunden und beim Tauchen die Schätze des Meeres entdecken können. Die Vulkaninseln liegen im Atlantik, 350 Kilometer östlich der brasilianischen Küste.


 

Cerrado - Minas Cerrais - Copyright Brasil Adventure International   


Die Savanne Cerrado in Zentral-Brasilien ist ungefähr vier Mal so groß wie Deutschland. Das Ökosystem besteht aus verschiedensten Landschaften mit einer unvergleichlichen Artenvielfalt. Hier leben 10.000 Arten von Gefäßpflanzen, 200 unterschiedliche Säugetiere, 840 Vogelarten, 180 Reptilarten und 110 Amphibienarten – viele von ihnen sind nur hier heimisch. 


 

Cerrado - Chapada Diamantina - Copyright Visit Brasil


Der Chapada Diamantina Nationalpark bietet erfahrenen Wanderern grüne Canyons und geheimnisvolle Höhlen. Jalapão, ebenfalls im Cerrado-Gebiet, ist ein echter Geheimtipp für Ökotouristen. Die tropischen Feuchtgebiete des Pantanal sind die größten ihrer Art. Das fruchtbare Gebiet ist Heimat vieler bedrohter Arten wie etwa dem Ara, dem südamerikanischen Tapir und dem Jacaré-Kaiman. 


 

Bahia– Costa do Descobrimento Copyright Visit Brasil 


Auch an der Costa do Descobrimento, ebenfalls UNESCO-Weltnaturerbestätte, gibt es viel zu entdecken.Hier an der südlichen Küste Bahias betraten die Portugiesen im Jahr 1500 zum ersten Mal brasilianischen Boden. Häufig findet der Reisende in den Dörfern noch Hinweise auf diese Zeit. 


 

Morro de São Paulo: Hundert Prozent Natur - Copyright Visit Brasil


Morrode São Paulo befindet sich auf der Insel Tinharé (Bundesstaat Bahia) und ist von einem Korallenriff umringt. Dort steht die Natur im Mittelpunkt, mit ihren zahlreichen bezaubernden Stränden, die nur zu Fuß erreichbar sind, mit kristallklarem Meer und üppigem Tropenwald. Daneben verfügt die Insel aber auchüber eine hervorragende Infrastruktur für Touristen.

Jalapao - Rafting



 

Quelle & Copyright, sofern nicht anders angegeben: Embratur

 

http://www.embratur.gov.br/