M E X I K O 

                    Kultur  Abenteuer & Sport   Natur  Strände

Mexiko liegt in Nordamerika. Seine Form wird von einem Ozean und einem Golf bestimmt. Es ist eine Nation, die eine reiche Geschichte besitzt und außerdem voller Traditionen, Kultur und natürlichen Schönheiten ist. Die Gebiete seines Landes und seine Ressourcen werden von den Bewohnern genutzt, die mitten im modernen Mexiko Handwerk ohne Vergleich herstellen und Gerichte mit einzigartigen Gerüchen und Geschmack kochen. 

 

Hauptstadt: Mexico-Stadt 

Einwohner: ca 112 Mio

Amtssprache: Spanisch; Nationalsprachen:  62 indigene Sprachen 

Fläche: 1.972.550 qkm 


Kultur

Feste und Traditionen in Mexiko Stadt

    


Mexiko Stadt ist eine Metropole mit einer großartigen kulturellen und religiösen Vielfalt, die sch in den Festen manifes-
tiert, die voller Tradition und Lebendigkeit sind. Es gibt unterschiedliche Feierlichkeiten in Mexiko Stadt, u.a. der Día de la Candelaria, am 2.
Februar; die Feierlichkeiten während der Osterwoche; die Zeremonie des Unabhängigkeits-
schreis auf dem Zócalo am 15. Septem-
ber; Allerheiligen und Allerseelen am 1. und 2. November, die beide zusammen die Feiern des Totentags ergeben.
 

Archäologie in Oaxaca  


Zapoteken und Mixteken haben ein beträchtliches Vermächtnis in der zentralen Region Oaxacas hinterlassen. Archäologische Stätten von großer Bedeutung sind hier erhalten geblieben, um Zeugnis über die Großartigkeit dieser Zivilisationen abzulegen. Unter den beliebtesten Attraktionen Oaxacas befindet sich natürlich die archäologische Stätte Monte Albán, Sitz der zapotekischen
Herrschaft dieser Region, die ihre Blüte von 800 bis 400 vor Christus  
erreichte. Nach der Blütezeit der Zapoteken übernahmen die Mixteken die Herrschaft über die Stätte und errichteten verschiedene zeremonielle Bauwerke.  

Archäologie in Zacatecas  


In der Gemeinde Villanueva, eine Stunde von der Hauptstadt entfernt, liegen in einem Halbwüstenklima die zwei wichtigsten archäologischen Stätten der  Region: “La Quemada” und “Altavista”. Im Fall von “La Quemada” wurden die Bauwerke in widerstandsfähiger Form gebaut. Sie befinden sich auf einem Hügel, der 250 m über dem Tal liegt. Die Ausgrabungsstätte “Altavista” ist für seine “Chalchihuites” bekannt. Dieses Wort stammt aus dem Nahuatl und bedeutet “wunderschöner Stein”. 

Chichén Itzá  


Die Blütezeit von Chichén Itzá begann ab dem 10. Jahrhundert mit der Ankunft der Tolteken. In Chichén Itzá wurde dem großen Kukulkan gehuldigt, der für die Mayas den Gott Quetzalcoatl, eine gefiederte Schlange, darstellte. So gibt es mitten auf dem Platz ein symbolhaftes Gebäude, das den Namen Kukulkan oder Castillo trägt. Es gilt als der Ort, an dem die Rituale stattfanden, und als Zentralachse der religiösen und politischen Macht. 

 

El Tajín - Veracruz  


Die antike Stadt El Tajín , in der Region der Tuxtlas gelegen, spiegelt die Einflüsse der teotihuakanischen Kultur wider und weist eine von den Ureinwohnern Mesoamerikas geprägte Architektur auf. Laut Meinung von Experten wurde mit der Errichtung dieser Stadt, die einst die Hauptstadt der Totonaken war, im ersten Jahrhundert begonnen. El Tajín war einst eine bedeutende Handelsstadt und auch ein zeremonielles Zentrum, das über verschiedene Maya und Totonaken Kulturen regierte. 


 Architektur in Xalapa - Veracruz 


Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Straßen von Xalapa, die sich mit dem Bereich der historischen und künstlerischen Monumente von Xalapa kreuzen, ergibt sich die Möglichkeit, rund 350 Gebäude von unschätzbarem Wert zu beobachten, unter denen sich neoklassizistische Gebäude, neogotische und mudejáre des 17. und 19. Jahrhunderts befinden. 


Puebla  


Die Stadt Puebla ist ein bunter „Wandteppich“ aus Bräuchen und Geschichte. Sie bietet interessante Traditionen und beeindruckende Gebäude im Herrera-, Renaissance- und neoklassizistischen Stil. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt kann man extravagante Architektur bewundern; es gibt mehr als 5000 Gebäude, unter denen die Kathedrale von Puebla hervorsticht, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Guanajuato 


Das Weltkulturerbe Guanajuato offenbart seine Geheimnisse: Gassen, Kirchen, Museen und Bauten; eine Kombination von Farben und symmetrischen Formen machen Guanajuato zu einer Stadt voller Geschichten und Legenden. Die Stadt befindet sich im nördlichen Zentrum des Landes und ihre Bedeutung in der Tarasca-Sprache ist: “Bergiger Ort der Frösche”. Die ersten Siedler waren Chichimecas und danach Aztheken; 1546 siedelten sich die Spanier in der Stadt an, mit dem Vorhaben, die Gold- und Silberminen der Region auszubeuten.  

 

Abenteuer & Sport


Bergsteigen in Monterrey 


Monterrey ist eine der besten Destinationen in Mexiko zum Klettern. Für diejenigen, die diese Sportart lieben, ist es ein einzigartiger Ort, wo Sie die Natur in der Höhe mitten in einer atemberaubenden Landschaft empfängt, die man sehen kann, während man die schönen Bergstraßen entlangfährt, die geradewegs zum Abenteuer führen. 

 

Bergsteigen in Querétaro 


Wichtige Passagen der Geschichte der Unabhängigkeit Mexikos wurden in Querétaro geschrieben. Heute bietet Querétaro auf Grund seiner außergewöhn-lichen touristischen Infrastruktur, kombiniert mit kulturellen Angeboten und Legenden, einen rundum kompletten Urlaub. Querétaro ist die Hauptstadt des Bundesstaates gleichen Namens und befindet sich im Zentrum der mexikanischen Republik. 

 

Surfen in Huatulco  


Die Küste von Huatulco bietet ideale Bedingungen, um diesen riskanten Sport auszuüben. In Huatulco zeigt sich, dass der Pazifische Ozean den Surfern viele Vorzüge bietet. Hier gibtes noch viele geheime Orte, die optimale Bedingungen für die Wellenreiter bieten, um das Surfen auf Weltklasseniveau zu genießen.

 

Surfen in Acapulco 


Die Strände von Acapulco bieten Wellen, die sehr gut für diejenigen geeignet sind, die Surfen und Windsurfen genießen wollen, seien es Amateure oder Profis. Die Strände Revolcadero und Condesa sind zwei ideale Orte, um auf den Wellen zu reiten. In Pie de la Cuesta finden Extremsportler dank der Höhe der Wellen die ideale Umgebung, um sich auszutoben 


Tauchen in Cancún  


Die Transparenz des Wassers an den Stränden von Cancún und seine Vielfalt an Flora und Fauna machen dieses Ziel zu einem der besten, um in die Unterwasserwelt zu gehen. Es sind die unterschiedlichsten Farben von Fischen, Schwämmen, Krebsen, Anemonen und Seescheiden zu bestaunen sowie die eigenwilligen Formen der Korallenriffe.

 


Natur

 

Aguascalientes 


Aguascalientes ist übersät mit Pfaden und Wegen inmitten hervorragender klimatischer Bedingungen und einer reichen Vegetation, um die Natur zu genießen. Sowohl die Gegend der Sierra del Muerto, wie auch die Ebenen des Zentrums - unter denen das Ejido Ecoturístico El Ocote, südwestlich der Stadt liegt – sind Orte, an denen die Besucher die Natur genießen können.  

 

Riviera Maya 


Dieses Naturgebiet verfügt über einen 120 Km langen Küstenstreifen entlang der mexikanischen Karibik. Das Wasser an seinen Stränden strahlt sanft in unterschiedlichen Blautönen und hat die ideale Temperatur, um die verschiedenen Aktivitäten zu genießen, die man dort ausüben kann. An ihren Stränden kann man seiner Abenteuerlust freien Lauf lassen oder ganz ruhig im Sand entspannen. 


Freizeitparks in Playa del Carmen 


Tropischer Dschungel, exotische Fauna und die Mayakultur sind in diesen Themenparks an der Rivera Maya vereint. Xaret ist ein wunderschöner Park mit großer Artenvielfalt in freier Natur, die man bewundern kann. Das Schmetter-lingshaus, die Höhle der Fledermäuse, die Schildkrötenfarm und die Attraktionen im Wasser, wie z. B. der unterirdische Fluss sind unvergessliche Erlebnisse. 

 

Die Cortés-See 


Das azurblaue Wasser der Cortés-See, dem Golf von Kalifornien, ist Heimat einer Unzahl von Meerestieren und Korallenfor-mationen. Der hier vorhandene Arten-reichtum macht es für Experten zum „Aquarium der Welt“. Die Cortés-See ist als Weltnaturerbe von der UNESCO anerkannt. 

 

Barrancas del Cobre   


Die Barrancas del Cobre gehören aufgrund ihrer Landschaften, aber auch wegen ihrer reichen Biodiversität, Seen, Wasserfällen und Pfaden zu den spektakulärsten Orten Mexikos.   

 

Strände 


Riviera Nayarit 


Zusätzlich zu seinen Küstengebieten bietet die Riviera Nayarit einen großen kulturellen Reichtum, dank der Gemeinden der Huicholes, Coras, Mexicaneros und Tepehuanos, welche ihre vorspanischen Bräuche und Traditionen auch nach der spanischen Eroberung zum Wohl der Region bewahrt haben.  

 

Playa del Carmen 


Playa del Carmen, einer der bezaubernden Urlaubsorte der mexikanischen Karibik, bildet den Ausgangspunkt, um beliebte Aktivitäten an der Riviera der Mayas durchzuführen und zu genießen. Eingebettet im Herzen der Welt der Mayas befindet sich dieser Ort – 68 km südlich von Cancún – in Quintana Roo, wo subtropisches Klima vorherrscht. 

 

Ixtapa Zihuatanejo  


Die Westküste Guerreros glitzert in den Wasserreflexionen von Ixtapa Zihuatanejo, ein Ort, dessen  Landschaften in Tönen von Ocker bis Magenta zu bestaunen sind. Ixtapa und Zihuatanejo sind zwei sehr unterschiedliche Nachbarorte. Ixtapa ist ein touristisches Epizentrum während Zihuatanejo ein  kleiner ehemaliger Fischerort ist. 


 

Quelle Mexikanisches Fremdenverkehrsbüro/ CPTM Frankfurt

https://www.visitmexico.com/es

http://www.visitmexico.com/